Sensationeller Erfolg beim ÖGJ-Hallenturnier in Traun

OGJ_2017_Finale

Ohne große Erwartungen fuhr unsere Poly-Fußballtruppe zum Finale des diesjährigen Hallenturniers der Polytechnischen Schulen Oberösterreichs, für welches sie sich Anfang Februar qualifiziert hatte. Im Auftaktspiel gegen die favorisierten Jungs aus Urfahr gelang unseren Mädchen(!) und Burschen ein vielbejubelter 1 : 0 – Sieg, der Hoffnung auf mehr machte. Diese wurde jedoch durch ein 1 : 1 – Unentschieden gegen die vermeintlich schwächeren Lambacher wieder etwas geschmälert, im Entscheidungsspiel gegen die bis dahin fehlerlos agierenden Laakirchner musste unbedingt ein Sieg her, um unsere Chance wahren zu können.

Ein hart erkämpfter 2 : 1 – Sieg ließ uns von einem Top-Platz bei diesem Turnier träumen, im letzten Gruppenspiel gegen das Poly Enns ließen wir nichts mehr anbrennen, ein 4 : 0 – Sieg machte die Sensation perfekt, der Aufstieg als Gruppenerster war geschafft!
Die Finalspiele mit den 3 Mannschaften Bad Leonfelden, Wels und Freistadt waren an Dramatik kaum zu überbieten. Im ersten Spiel gegen unsere Nachbarn mussten wir lange einem Rückstand hinterherlaufen, eine tolle kämpferische und auch spielerische Leistung bescherte uns letzten Endes eine verdienten 2 : 1 – Sieg, der uns alle Chancen auf den Turniersieg offen ließ. Im 2. Finalspiel gegen Wels mussten wir wieder einen Rückstand wettmachen, ein abgefälschter Weitschuss bedeutete eine mehr als unglückliche 1 : 2 – Niederlage, ein abschließender 5 : 0 – Sieg der Welser gegen Bad Leonfelden brachte uns den sensationellen 2. Platz und auch den Respekt der anderen Teams (besonders für die Leistung unserer 3 Mädchen!) bei diesem großen Turnier.
Neben einer tollen Mannschaftsleistung (Torverhältnis 11 : 5 bei 6 absolvierten Spielen!) gilt es die Torjägerqualitäten von Thürriedl Raphael herauszustreichen, der allein 8 unserer Tore erzielte!

Herzliche Gratulation an alle Beteiligten und ein Danke für den Einsatz und die Disziplin!

Fotos

eEducation | Auszeichnung zur Expertschule

expertschule

Aufgrund der erbrachten und nachgewiesenen Leistungen zur digitalen und informatischen Bildung hat das Bundesministerium für Bildung die PTS Freistadt für das Schuljahr 2016/17 als eEducation.Expert.Schule ausgezeichnet.

Anmeldung | Schuljahr 2017/18

Bitte das Anmeldeformular downloaden, ausfüllen und gemeinsam mit dem Semesterzeugnis (Schulnachricht im Original) in der PTS Freistadt abgeben.

Anmeldeformulare liegen auch in allen Sprengel-Neue-Mittelschulen auf und können dort abgeholt werden. Um Ihnen den Weg nach Freistadt zu ersparen, können Sie das Anmeldeformular und die Schulnachricht (Original) an der Neuen Mittelschule abgeben. Die Schulleitungen sorgen dann für eine Weiterleitung an die PTS Freistadt!

Bitte beachten Sie die Anmeldefrist: 27. Februar bis 10. März 2017!

Aufstieg ins Landesfinale beim ÖGJ-Hallenturnier

Fussball_Halle_2017

Eng und dramatisch verlief die Vorrunde des diesjährigen Hallenturniers für unsere Mädchen(!) und Burschen der Fußballmannschaft der PTS Freistadt. Nach einem klaren 4 : 1 – Auftaktsieg gegen das Poly Marchtrenk wurden unsere Aufstiegsträume durch eine unnötige 1 : 2 – Niederlage gegen Unterweißenbach fast zunichte gemacht. Im letzten Spiel gegen die favorisierte Truppe aus Ried musste unbedingt ein Sieg her, um den Aufstieg unter die besten Polys Oberösterreichs zu schaffen. 3 Minuten vor Schluss erlöste uns schließlich Kiesenhofer David, der mit 4 Toren unser erfolgreichster Torschütze war. Vollster Einsatz und unsere Torfrau(!) Hager Manuela sicherten uns den Aufstieg in das Finale Anfang März.

Lehrstellen

Die ersten Lehrstellenangebote:

Tag der offenen Tür | 27. Jänner 2017

Plakat2017_Tag

Wer sich einen Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten der Polytechnischen Schule Freistadt verschaffen möchte, ist am Freitag, 27. Jänner von 16:00 – 18:00 Uhr herzlich eingeladen an einer Führung durch die Fachbereiche Bau, Holz, Metall, Elektro, Mechatronik, Handel & Büro, Dienstleistungen bzw. Tourismus teilzunehmen. Die Besucher werden von Schüler/innen durch das Haus geführt und über Ausbildungsschwerpunkte der PTS Freistadt und berufliche Ausbildungsmöglichkeiten nach der Schulpflicht informiert.

Fotos vom Tag der offenen Tür  |  Fotobox – Dienstleistungen

Wintersporttag

Wintersporttag_2017

Am Montag, 16. Jänner fand der Wintersporttag statt. Schifahrer und Snowboarder waren am Sternstein unterwegs, die Eisläufer machten die Eisfläche im Parkbad in Linz unsicher und die Eisstockschützen ermittelten den Turniersieger auf den Eisbahnen beim Bockauwirt in Freistadt.

Bilder Sternstein | Bilder vom Eislaufen | Bilder vom Stockschießen | Ergebnisliste Eisstockturnier (pdf)

Vortrag „Kinder stark machen – für ein gesundes / suchtfreies Leben“

Der Elternverein der Pflichtschulen veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Institut für Suchtprävention einen Vortrag für Erwachsene.
9. Februar um 19:30 Uhr im Salzhof (Vergeinersaal)
Einladung (pdf)

 

Power-Girls in der Vöest

Powergirls_2017

Am 12. 1. 2017 verbrachten 17 Mädchen unserer Schule einen Tag im Ausbildungszentrum der Voestalpine Stahl GmbH. Am Vormittag wurde unter Anweisung von Hrn. Harald Mühleder und fünf Lehrlingen ein Kerzenständer gefertigt. Die drei Mädchen, die den Beruf des Prozesstechnikers erlernen, zeigten ihnen auch ihren Arbeitsplatz und sprachen recht anschaulich über die Anforderungen ihres Berufs. Den Abschluss bildeten einige Draht Biegeübungen nach verschiedenen Vorlagen. Wir sagen Danke für die vorbildliche Betreuung und die Einladung zum Mittagessen.

Fotos

 

Viele Lehrstellen im Bezirk offen

Bild: colourbox.de

Derzeit sind 94 Jugendliche (46 Mädchen/48 Burschen) zur Lehrstellensuche gemeldet – um ein Drittel weniger als noch vor einem Jahr. 27 Jugendliche suchen sofort einen Lehrplatz. 67 sind noch in der Pflichtschule und suchen eine Lehrstelle ab Sommer 2017. „Die demografische Entwicklung und der Trend, weiterführende Schulen zu besuchen sind, meiner Meinung nach, die Gründe für das knapper werdende Angebot an Lehrlingen“, sagt Rudlstorfer. Wie knapp es im Bezirk Freistadt tatsächlich wird, zeigt ein Vergleich: Den 94 Lehrstellensuchenden stehen 159 offene Lehrstellen bei den Betrieben im Bezirk gegenüber. Da Lehrlinge aus dem Mühlviertel auch im Zentralraum sehr gefragt sind, ist für Rudlstorfer schon jetzt klar, dass bei weitem nicht jeder Betrieb, der einen Lehrling ausbilden möchte, auch bekommen wird. Hier sieht der AMS-Leiter auch die Eltern der Jugendlichen in der Pflicht: „Um die Fachkräfte der Zukunft in der Region zu sichern und sich lange Pendelbewegungen zu ersparen, sollten sich die Familien unbedingt zuerst das Angebot im Bezirk anschauen, bevor sie sich entscheiden.“ (Quelle: OÖ Nachrichten, 6.1.2017)

Artikel auf Nachrichten.at